Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

13.03.12 19:20 #1
Neues Thema erstellen
Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Hallo Jessie,

Ich finde deine Fragen gehören nicht in die Amalgamrubrik, sondern in "Was könnte mein Problem sein".

Vielleicht oder wahrscheinlich spielt Amalgam eine Rolle, trotzdem würde ich mich auf andere mögliche Ursachen konzentrieren.

Was willst du denn bezüglich Amalgam machen? Im Bremer Labor nach einem DMPS Arzt fragen, ist diesbezüglich der beste Tipp.

Jedoch hat DMPS auch ein Allergierisiko, zusätzlich werden auch wichtige Spurenelemente aus den Körper geschwemmt. Es besteht das Risiko, dass du DMPS nicht verträgst und alles noch schlimmer wird.

Ich rate davon ab, es sei denn du findest einen Arzt, der wirklich Ahnung hat von Ausleitung.

was nur damals schon auffiel war das ich immer sehr schlank und zart war sehr blass und starke Augenringe hatte.
Das könnte ein Zeichen einer Allergie sein.

Es können auch die Kunsstofffüllungen sein. Ist deine Wohnung Schimmelfrei? Häufig unerkannt bleibt auch eine Nickelallergie.

Wurdest du eigentlich auf Zöliakie untersucht? was ist mit Fruktose, Laktoseintoleranz.

Ich würde mich auf Basics konzentrieren. Mich um Allergien und Intoleranzen kümmern und meine Ernährung anpassen.

Ernährst du dich histaminarm? Hast du mal längere Zeit versucht auf Getreide und Milchprodukte zu verzichten? Trinkst du viel Milch? Das wäre in deinem Falle nicht zu empfehlen!

Was macht deine Schilddrüse? Warst du bei einem Endokrinologen?

Dass deine Zähne so abbauen, scheint ein Vitamin D und dadurch ein Calciummangel zu sein.

Wieviel Vitamin D nimmst du am Tag? Wurde 25(OH) Vitamin D3 gemessen?

Wurde Borreliose getestet?

Hast du jemanden der hier mitlesen kann und dir helfen kann einige Sachen umzusetzen?

Grüsse
derstreeck

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat
Esther2
Zitat:
was nur damals schon auffiel war das ich immer sehr schlank und zart war sehr blass und starke Augenringe hatte.
Aus meiner Warte ist das ein Hinweis auf Würmer.

LG, Esther.

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Stimmt, hier mal eine Übersicht. Vielleicht weiss jemand welche Würmer am ehesten in Frage kommen? Was könnte der Arzt untersuchen?

Hallo Jessie,

Wurde bei dir jemals eine Dünndarmbiobsie gemacht um Zöliakie/Sprue auszuschliessen? Wenn nicht, würde ich das als erstes veranlassen.

Grüsse
derstreeck

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat
Esther2
Zitat von derstreeck Beitrag anzeigen
Vielleicht weiss jemand welche Würmer am ehesten in Frage kommen?
Spulwürmer = Ascariden

Aber es kommt vieles in Frage.

LG, Esther.

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

derstreeck ist offline
Beiträge: 4.165
Seit: 08.11.10
Ja, das könnte passen.

In vielen Fällen treten keinerlei Beschwerden auf, sodass eine Infektion mit Spulwürmern unbemerkt bleiben kann.

Es kann aber durchaus zu Unwohlsein und Bauchschmerzen kommen.

Auch wenn Ihr Kind keinen Appetit oder - umgekehrt - Anfälle von Heißhunger hat, oder an Gewicht verliert, blass ist und Augenringe hat, können das Hinweise auf eine Spulwurminfektion sein.

Wenn die Larven die Lunge durchwandern, können außerdem Fieber, Husten, Atembeschwerden und asthmaähnliche Anfälle auftreten - insbesondere, wenn es zu einer allergischen Reaktion gegen die Larven kommt.

In besonders schweren Fällen kann es zu Darmverschluss, Blinddarmentzündung oder einer Stauung an anderen Organen kommen.
Spulwürmer | kindergesundheit-info.de

Lethargie, sich den ganzen Tag müde fühlen (chronische Müdigkeit)
Depression, Vergesslichkeit, Konzentrationsmangel, geistige Verwirrtheit
starkes Verlangen nach fettigen und süßen Speisen, nach viel Kohlenhydraten und Brot, Früchte, Fruchtsäfte oder Alkohol

Verdauungsprobleme wie Blähungen, sich aufgebläht fühlen, Verstopfung oder Durchfall, welches immer mal wieder auftaucht, aber nie ganz verschwindet

Reizdarm (IBS = Irritable Bowel Syndrome)
Magenbrennen
Anämie oder Eisenmangel

Schwierigkeiten in der Gewichtsab- oder zunahme, ganz gleich, was auch immer du versuchst

Gelenkschmerzen, Muskelschmerzen und arthritisähnliche Symptome – Rücken-, Schulter- und Oberschenkelschmerzen

Hautprobleme wie Nesselsucht, Hautausschläge, nässende Ekzeme, juckende Hautentzündungen, Akne, (eitrige) Geschwüre, Blasen, Wundliegen, Entzündungen oder Geschwülste

allergische Reaktionen mit keiner erkennbaren Ursache
Juckreiz in den Ohren, Nase und im Bereich des Anus
übermäßige Anzahl von bakteriellen und viralen Infektionen
Candida Hefeinfektion tauchen immer wieder auf
Zahnfleischbluten
Kopfschmerzen

Unruhe oder Angstgefühl, Nervosität
Herzrasen, Herzschmerzen
Insomnia (Schlaflosigkeit)

Zähneknirschen und Sabbern während des Schlafens, Unruhe,

dunkle Augenringe

Kiefergelenkssyndrom (TMJ)
geschwächtes Immunsystem – Parasiten belasten das Immunsystem
ständig Husten und Erkältung

Nahrungsmittelallergien, Nahrungsmittelunverträglichkeit, überempfindlich gegenüber der Umwelt oder übersensibel gegenüber Rauch, Chemikalien, Parfüm etc.

Appetitlosigkeit

sexuelle Störungen bei Männern – Menstruationsprobleme bei Frauen
Parasiten « Geheimnisse der Rohkost

Grüsse
derstreeck

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

jessie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.03.12
Liebe Biene 94 danke für deine Worte....ja es ist sehr schlimm und ich werde in dem labor anrufen...und es gibt hier ja auch eine Rubrik wo man gezielt nach Ärzten fragen kann da werd ich auch nochmal nachfragen. vielleicht kann mir jemand einen wirklich guten arzt nennen...vielleicht sogar mit Kassenzulassung wobei das betimmt ein wunschtraum ist...ich bin nämlich auf mich allein gestellt.
und meine familie naja das ist sone sache...vielleicht würden sie helfen wenn sie es schwarz auf weiß haben....(meine familie ist sehr seltsam)
ich meine sie wissen ja auch so wie es mir geht...ich bin 30 im moment berentet also naja :-)

Hallo derstreck .... mag sein das das ich noch nicht hier rein passe aber....ich bin davon überzeut das schwermetalle bei mir das hauptproblem sind....ich meine ich hab schon chlorella probiert und hab gedacht ich muss sterben.... ich hab mich jahrelang gewundert warum es mir so schlecht geht wenn ich bärlauch esse ....und nach einem essen bei meiner schwester die an ihr essen koriander gemacht hatte lag ich nachts im bett und hab geschrien vor schmerzen ...kopfschmerzen ich dachte wirklich ich muss den notarzt rufen....kann natürlich sein das auch noch andere dinge eine rolle spielen....ich weiß zb das meine mitrochondrien nicht mehr richtig arbeiten...und das ich clamydia pneumonaie habe.... borreliose wurde getestet war aber negativ.... fruktoseallergie hab ich wohl auch .....ach so und mein Ferritin sinkt immer wieder extrem in den keller....weiß auch niemand warum....also eisen ist ok..aber ferritin nicht

jetzt merk ich gerade das es gut wär wenn ich jemanden hätte der mitließt und mir auch so hilft....ich bin unglaublich schnell überfordert.

schilddrüse würde mehrmals gestetet in den letzten jahren da ist immer alles in ordnung
ich war letztes jahr im krankenhaus.....da hieß es alles ok ;-) unglaublich

eine dünndarmbiobsie würde noch nicht gemacht....

vitamin d nehme ich 1000iu oder 2000iu täglich......calcium traue ich mich einfach nicht...weil mich auch das völligst aus den schuhen gehauen hat

ist vielleicht jetzt alles ein wenig durcheinander.... dafür schonmal entschuldigung

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

jessie ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 13.03.12
Ich merke halt das ich umbedingt was machen muss weil ich zugrunde gehe ...und ich bin zu immer weniger dingen imstande...ich weiß nur nicht wie und wo aber die zeit sitzt mir im nacken denn ich hab lange genaug ausgeharrt ....das geht nicht mehr....ich nehme seit sechs jahren nicht mehr am leben teil...
icch kann wirklich viel aushalten...ich bin nicht zimperlich aber mein körper ist an seine grenzen gestossen .....das merk ich deutlich...und dann eben mein problem mit der extremen ängstlichkeit...die ausserdem schlimmer wird wenn die leber noch mehr belastet wird.... mag sich komisch anhören ist aber wirklich so!
und ich bin nicht gaga auch wenn mir das gerne viele unterstellen möchten....
(also nicht hier)

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

dmps123 ist offline
Beiträge: 3.880
Seit: 05.09.08
davon überzeut das schwermetalle bei mir das hauptproblem sind....ich meine ich hab schon chlorella probiert und hab gedacht ich muss sterben.... ich hab mich jahrelang gewundert warum es mir so schlecht geht wenn ich bärlauch esse ....und nach einem essen bei meiner schwester die an ihr essen koriander gemacht hatte lag ich nachts im bett und hab geschrien vor schmerzen
wenn das so ist wie du beschreibst ist eine Vergiftung sehr wahrscheinlich das ist eine der sichersten Möglichkeiten festzustellen ob man belastet ist.. ausleitungsmittel zu nehmen.

Wurmrkuren, Ernährung usw ist ja schön und gut aber kann niemals Amalgamsanierung/Entgiftung etc. ersetzen. Quecksilber ist eines der schlimmsten Gifte überhaupt.

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat

ody ist offline
Männlich ody
Beiträge: 61
Seit: 09.07.12
hallo Jessie
melde dich mal wieder , wie geht es dir mittlerweile, ????
hast du ein Arzt gefunden ??
ich habe deine Geschichte gelesen , und frage mich ob es endlich aufwärts geht '???
grüß ody.

Meine Amalgam und (Porphyrie) Geschichte und die Bitte um Rat
macpilzi
Liebe Jessie,

habe eben deine Geschichte gelesen. melde dich doch bitte mal das wir wissen wie es dir geht. hoffe das dir bis dato jemand helfen konnte.

würde in deiner Situation derzeit auch keinen DMPS Test machen lassen. kann zu weiteren psychischen Problemen führen bzw. diese noch verstärken.

wie Streeck schon sagt wären die Basics am sinnvollsten.

lasse mal die Mineralien und Vitamine etc. per Vollblutanalyse bestimmen.
hast bestimmt einiges an Mängeln.

weiter wäre eine vollwertige Ernährung sehr wichtig.

die Schwermetallbelastung wurde ja schon in der Dunkelfeldanalyse bestätigt. konnte der Therapeut sehen um welche Metalle es sich handelt? wurde eine Therapie mit Sanumpräparaten versucht?

Übersäuerung sollte ebenso entgegengewirkt werden.

wünsche dir alles alles Gute und drücke dir die Daumen das es aufwärts geht

beste Grüße

MP


Optionen Suchen


Themenübersicht