Titanunverträglichkeit (Darm-STARR-OP)

10.11.11 12:13 #1
Neues Thema erstellen

noprivatpatient ist offline
Beiträge: 7
Seit: 10.11.11
Hallo, ich leide seit Juni 2011 (Darm-STARR-OP) an dem Problem. Die Ärztin versucht die Klammern nächster Zeit (wenn sie selbst wieder gesund ist) zu entfernen. Andere Notärzte, die ich lt. Telefonat aufsuchen sollte, verweisen auf das "Verursacherprinzip", andere haben keine Zeit wegen Ärztemangel. Laut einer Information kann man aber auch Krankenhäuser ausfindig machen, die durch die Bauchdecke und mit Naht herkömmlicher Art arbeiten, also auch ohne Klammern bei Darm-OPs. Denn Nachsorge und ein Ernstnehmen (Glaubwürdigkeit der Titanallergie, da Titan sozusagen rein und unallergisch wäre...)fand ich nicht bei anderen Ärzten. So warte ich bis meine OP-Ärztin selbst gesund ist, dann hoffentlich raus mit den Titanklammern. Denn solche Schmerzen, Schlappheitsgefühl... waren nicht geplant und als Komplikationen nach der OP erörtert worden.


Titanunverträglichkeit

Oregano ist offline
Beiträge: 62.523
Seit: 10.01.04
Hallo noprivatpatient,

hast Du diesen Thread schon gelesen?:

http://www.symptome.ch/vbboard/aller...operation.html

Weißt Du oder vermutest Du, daß die Titanklammern das Problem sind? Sind z.B. Entzündungswerte im Blut erhöht? Hast Du einen LTT-Test auf Titan bzw. auf die Legierung der Klammern machen lassen?

Viel Glück!
Oregano

Titanunverträglichkeit

noprivatpatient ist offline
Themenstarter Beiträge: 7
Seit: 10.11.11
Ich habe die Beiträge gelesen, dankeschön. Die Ärztin hat am 13.10.11 geschaut und die entzündeten Regionen bei den Titanklammern gesehen und will sie entfernen. Ich hoffe, dass geht so einfach. Ich melde mich, wenn es überstanden ist. Danke für deine Hilfe.


Optionen Suchen


Themenübersicht