Drogen-Studie Alkohol gefährlicher als Heroin und Crack

01.11.10 17:17 #1
Neues Thema erstellen

Laxxmi ist offline
Beiträge: 524
Seit: 04.05.10
Ein sehr interessanter Artikel, finde ich - in der Online-Ausgabe der Süddeutschen Zeitung nachzulesen:

So zerstörerisch Heroin, Crack und Ectasy auch sind - rechnet man die Auswirkungen auf die Gesellschaft ein, führt Alkohol die Liste der schädlichsten Suchtstoffe an.

Britische Wissenschafter haben verschiedene Drogen auf ihre Zerstörungskraft für den Körper und die Gesellschaft untersucht - und Alkohol als den gefährlichsten Suchtstoff identifiziert. Er ist laut einer im Fachmagazin Lancet publizierten Studie weitaus gefährlicher als Heroin oder Crack.
weiterlesen

Drogen-Studie Alkohol gefährlicher als Heroin und Crack

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Wen wundert das.

Das verhängnisvolle am Alkohol ist, dass er legal ist.

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Drogen-Studie Alkohol gefährlicher als Heroin und Crack

BinWaage2010 ist offline
Beiträge: 76
Seit: 15.11.10
Aber warum wird er nicht verboten, wenn er gefährlicher ist als andere Drogen?
Er ist Krebserregend.....

Drogen-Studie Alkohol gefährlicher als Heroin und Crack

Anonym20100 ist offline
Beiträge: 496
Seit: 22.09.10
Weil er, wie Zigaretten, eine sichere Geldquelle des Staates ist.

Drogen-Studie Alkohol gefährlicher als Heroin und Crack

Nervenzusammenbruch ist offline
Beiträge: 52
Seit: 19.07.11
Aus meiner sicht her ist Alkohol genau wie Zigaretten, Cannabis und so weiter eine medizin

und wer sich ne flasche vodka auf ex gibt kann genau gleichgesetzt werden wie jemand, der eine packung aspirin schluckt, oder eben 3 packungen am tag raucht oder sich 75% haltigen THC öl aussetzt, wobei ja alles im leben zerstörerisch wirkt.

nur schadet jeder stoff anderen bereichen, so sehe ich auch, dass jede droge selbst lebensmittel körperliche und psychische folgen haben.

ich habe schon mit meinen 16 jahren genug durchgemacht, wenn auch immer nur für kurze zeit, doch ich bin jetzt bei allen sachen in maßen geblieben

alkohol zerstört den körper und das persönliche umfeld bzw die psychische ausgeglichenheit (gereizheit, aggressivität)
cannabis hingegen genau anderes herum, es macht psychisch zu liebevoll bzw reagiert es fast nur psychisch, bei öfterem gebrauch reagiert es auch zum teil körperlich
Nikotin ist ein starkes nervengift, dass den körper stark schädigt und zwar chronisch und in verbindung mit dem rauch ist es wirklich sehr sehr ungesund.

und aus meiner kleinen lebenserfahrung und von vielen anderen auch weiß ich, dass es die dosis ausmacht und die häufigkeit

wer jeden tag 1 glas bier in einer verrauchten kneipe trinkt schädigt seinem körper sicherlich mehr, als jemand, der nur am wochenende zum fußball bier trinkt und dort raucht, ich kenne einige die ihr leben so praktizieren


Optionen Suchen


Themenübersicht