Alkoholkrank

26.08.10 22:09 #1
Neues Thema erstellen

Didl ist offline
Beiträge: 1
Seit: 20.08.10
Hallo ,

Mein Name ist Karin und ich komme aus Nordrhein-Westfahlen.Ich bin 30 Jahre

alt und suche Hilfe und Rat .Mein Freund hat seit langem ein Alkoholproblem .

Gruß Karin

Alkoholkrank

ory ist offline
Weiblich ory
Moderatorin
Beiträge: 8.270
Seit: 04.02.09
hallo didl,

ersteinmal ein herzliches willkommen hier im forum.

schau hier doch bitte einmal rein :http://www.symptome.ch/vbboard/alkoh...alte-mich.html

möglich das du in diesem thread ein wenig rat und hilfe findest .

lg ory
__________________
Ganz gleich, wie beschwerlich das Gestern war, stets kannst du im Heute von Neuem beginnen. (Buddhistische Weisheit)

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Alkoholkrank

Schwester E ist offline
Beiträge: 366
Seit: 18.11.09
Hallo Didl,

ich habe hier noch eine (stoffliche) Sichtweise von dem ganzen: http://www.entgiftung-kompakt.de/pdf...aengigkeit.pdf Ausser den seelischen Ursachen lohnt es sich eventuell, sich auch mal die möglichen körperlichen anzuschauen. Vielleicht ist er (auch) schwermetallbelastet? Das können die Zähne (auch die der Mutter in der damaligen Schwangerschaft) sein, oder Gift im Beruf (Metalldämpfe), auch Impfungen mit Quecksilber. Schwermetalle gehen sehr schwer aus dem Körper raus und können den Gehirnstoffwechsel verändern.
Meine Mutter z.B. war von jungen Jahren an Kopfschmerzmittel-süchtig. Ich komme erst jetzt langsam dahinter, warum. Ihr war beim Spielen als kleines Kind ein Quecksilberthermometer zerbrochen, später hatte sie Amalgam im Mund. Sie galt in der Familie als sehr schüchtern und aber auch als "Giftnudel". Sie hat sehr oft die Nerven verloren, was für uns Kinder oft sehr schlimm war. Vielleicht für dich auch ein Ansatz.

Viele Grüsse
Schwester E
__________________
90% der Weltsojaernte und 60% der Weltgetreideernte werden an "Nutztiere" verfüttert.

Geändert von Schwester E (28.08.10 um 17:47 Uhr)

Alkoholkrank

lena91 ist offline
Beiträge: 3
Seit: 23.03.11
hi
ich wollte mal fragen, was ihr dazu meint: also meine mutter trinkt jeden tag ein glas rotwein - und nun wollte ich mal wissen, ob sie damit schon alkoholkrank ist . ich habe auch schon einmal hier nachgeschaut, war aber irgendwie nicht wirklich erfolgreich - und deswegen hoffe ich nun auf euch

Geändert von Malve (23.03.11 um 12:34 Uhr) Grund: kommerzieller Link

Alkoholkrank

Bergeversetzer ist offline
Beiträge: 1.143
Seit: 12.04.10
Hallo Lena,

das kann man von aussen schlecht beurteilen. Auf jeden Fall ist der tägliche Genuß von Alkohol skeptisch zu betrachten.

Hier vielleicht etwas mehr Informationen für dich:Alkoholismus


LGB
__________________
Nette Grüße
Bergeversetzer


Optionen Suchen


Themenübersicht