Der alkoholkranke Arzt

07.07.09 23:00 #1
Neues Thema erstellen
Männlich Bodo
Eine sehr sehenswerte Sendung - tiefe, offene Einblicke in Alkoholsucht-Biographien.

Respekt für die Offenheit, Anerkennung für das Überwinden der oftmals
Jahrzehnte währenden Abhängigkeit, Dank für die intimen, privaten Einblicke.


Nach Schätzungen der Ärztekammern sind mehr als 20.000 Ärzte in
Deutschland igendwann in ihrem Leben suchtmittelabhängig oder gefährdet.
Alkohol ist der Suchtstoff Nummer eins unter deutschen Medizinern.
Ein Drittel der Abhängigen schluckt dazu noch Tabletten. Ärzte sind
rund doppelt so häufig arzneimittelsüchtig wie die Normalbevölkerung.





HGB

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

Optionen Suchen


Themenübersicht