Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

03.05.09 12:39 #1
Neues Thema erstellen
Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

felix78 ist offline
Beiträge: 122
Seit: 09.03.11
AW: Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?
Nichts. Nur er kann was tun.

Kümmer dich mehr um deine Kinder als Sorgen über deinen Mann zu machen, er sollte alt genug sein. Verlassen kannst ihn ja nicht weil das Haus gehört wohl ihm wenn seine Mama wohnrecht hat, geh ich mal davon aus.

Also, ich kenn dich nicht und hab dich nicht gelesen. Aber, hast du dir überlegt was du tust falls es noch schlimmer und dadurch total unerträglich wird? Ich find den Artikel nicht schlecht un man kommt echt ins Grübeln...

Alkoholkrankheit

Denk mal an die Folgen, willst du dein weiteres Leben mit Ihm verbringen und Ihn pflegen und aushalten? Wenn ja, hut ab.

Du weisst offenbar garnicht wieviel er trinkt, ich les das zwischen den zeilen glaube mir.

lf Felix
__________________
Terpentinspiritus. Zu Einreibungungen bei Rheumatismus mit Olivenöl,kampferspiritus und salmiak

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

Hexe316 ist offline
Beiträge: 63
Seit: 06.06.09
ist wieder aus dem Urlaub zuhause. Habe mich recht gut erholt mit den Kindern trotz Paukenröhrchen bei der kleinsten konnten wir schwimmen gehen. Habe eben Ohrenstöpsel und Bademütze benutzt. Das Wetter war ganz gut fast jeden Tag baden. Zusammen auf dem Markt der Sonntags immer statt findet. Die hatten von den Omas bischen Taschengeld bekommen das sie selbst bestimmen konnten was sie sich kaufen. Mein Mann hat gespüllt darum musste ich mich nicht kümmern, er hat sogar beim kochen geholfen, nein nicht nur die Gasflasche angeschlossen und Herd angemacht sondern mich echt unterstützt. Hat mit den Kindern gebadet Federball gelernt ball gespielt und es hat echt spaß gemacht ich wär gerne noch ne Woche geblieben. Wein gab es trotzdem aber wirklich nur ein mal ein bischen zu viel war super in dem Stück.
Gutes Nächtle eure Hexe danke das ihr immer da seit.

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?
Schoggitortemitrahm
tönt gut

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

pika ist offline
Beiträge: 16
Seit: 23.08.10
Ich weis ich bin Alkohlicker. Bin zurzeit auch blau.Aber rede mit deinem Partner einmal wenn er nüchtern ist, oder an einen sehr starken Nachtag hat, das hat bei mir gewirchkt. Aus eigener Erfarung.Der der besoffen ist hat immer recht???????????
__________________
Die Gefahr bei der Suche nach der Wahrheit liegt darin, das man sie manchmal findet.

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?
Schoggitortemitrahm
Bei Wutanfall:

"Hau dir selber auf die Nase, dann"

"Rede zu diesem Spiegel hier, dann"

"Schau dich selbst mal genau an, was siehst du?"

lg

Geändert von Schoggitortemitrahm (30.08.11 um 18:47 Uhr)

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

Hexe316 ist offline
Beiträge: 63
Seit: 06.06.09
Nabend zusammen ich mal wieder. Ich muss sagen mir geht es grade sehr gut trotz seiner sauferrei. Den ich unternehme fast jeden Tag was mit den Kindern und Freundinen mit ihren Kindern geh Oma und Opa besuchen waren schwimmen unsere Mittlere hat das schwimmen gelernt in 15 minuten. Waren Sonntags zusammen schwimmen und er war vill 15 min mit den Kidis im Wasser davon ist er 10 bei den Kindern gewesen, am am Montag dachte ich schaf ich es mit 4 Kindern ohne Nervenzambruch ins Baden zu gehen ja ich habs den die 2 großen also unsere große und ihre Freundin hatte ich dabei die ham nach der kleinsten geschaut und ich hab schwimmengeübt und wusch konnte sie es zwar nur paar züge aber am Dienstag wars super. Als er meinte Montag abend woo wart ihr hab ich nur gesagt im Baden ich dachte ich hab des am Sonntag schon allein hinbekommen weil du eh nur mit labern am Rand beschäftigt warst war i eh allein und des klappt super auch ohne dich. Nüchtern is er danach nemmer ins Bett war mir aber so was von egal ich war so stolz auf unsere Töchter die eine hat geholfen die andere schwimmen gelernt.
Im Tierpark und überalle dafür gab es paar mal eben kein essen. Hab nur gesagt du bist 36 Jahre alt und kannst dir selber was machen. 1-2 mal hat er sich eben nur flüssig ernährt und unsre mittlere hat ihn Rosabierkäppchen getauft und die kleinste als Rosa Bierdeckel als wir zusammen von nem Bday heim sind, ist er vor uns her geschwankt und hatte sich ne Jacke von den Kids umgehängt gehabt in Rosa Kaputze überm kopf. Und die Kinder ham ihn ausgelacht und geärgert bischen angepisst ist er ins Bett abgehauen ich musst mir immer so des lachen verhalten. Am anderen Tag hat er nur 2 Bier getrunken versteckt vor den Kindern als ich ihn sah meinet ich nur frech oh des Rosabierkäpple is daheim. Er so he hallo Schatz, ist rein essen und hat dann mit den Kindern Tv gesehn Memory gespielt. Sie ins Bett gebracht und dann bei ihnen eingeschlafen. Ich glaub es war im peinlich das seine 5 u 6 Jährige Töchter ihn gehänselt haben aber ich hab ihnen nicht verboten so zu reden des beste war als sie seiner Mam erzält haben das der Papa net mal richtig laufen kann ob sie ihm des net richtig beigebracht hat. Die schaute wie en Auto dann hab ich se aufgeklärt was war. Nur Kopfgeschüttelt und zu den kleinen gesagt des dürft ihr aber net rumerzählen ich so warum net sie ham sich ja net zum Affeen gemacht des war ihr Vater selber. Tja ich weiß net warum ich nach ausen hin heile Welt spielen sollte. Weiß ja eh jeder.
So gute Nacht zusammen.

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

schreini ist offline
Beiträge: 3
Seit: 28.08.11
Das ist echt so ein Problem. Solange die Menschen nicht selber merken, dass sie krank sind, ist es schwer von außen zu helfen..

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

Barbarasch ist offline
Beiträge: 69
Seit: 23.04.10
Hallo Hexe,
hab mich etwas durchgelesen in deiner Geschichte.
Ich war auch mal mit einem Alkoholkranken Mann verheiratet,ich habe mich nach ungefähr 7 Jahren zusammensein getrennt.
Meine Frage wielange willst du das dir und den Kinder noch antun?Ich weiss auch das es sehr schwer ist die Trennung zu vollziehen aber ich konnte das meinen Kindern und mir nicht mehr antun.
Ich konnte nicht alleine leben(warum auch immer)habs aber geschafft und mir geht es gut dabei.
Dein Mann wird nichts unternehmen(ernsthaft was tun und dauerhaft,wenn überhaupt)solange er keine konsequensen spürt.
Zu deiner letzten Nachricht,du brauchst es nicht verheimlichen ,ich habs dann auch irgendwann nicht mehr gemacht.Und das die Kinder sich über den Vater wenn er nicht mehr richtig laufen kann,lustig machen,sollte das für dich einen Denkanstoß geben. Denn die Kinder lernen.........
Ich meine es auch nicht böse , aber dein Leben ist mehr wert als mit einem Alkoholiker das Leben zu verbringen.
Ps. meine Geschichte vom Alkohol,steht bei Ambulante Reha,ich bin nämlich auch Alkoholkrank,weiss von was ich schreibe.
Glg. und alles Gute

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

pika ist offline
Beiträge: 16
Seit: 23.08.10
Zitat von schreini Beitrag anzeigen
Das ist echt so ein Problem. Solange die Menschen nicht selber merken, dass sie krank sind, ist es schwer von außen zu helfen..
Solange dein Mann nicht merkt das er ein Problem hat, wird er sich nicht ändern.
__________________
Die Gefahr bei der Suche nach der Wahrheit liegt darin, das man sie manchmal findet.

Mein Mann ist Alkoholiker, was kann ich tun?

Hexe316 ist offline
Beiträge: 63
Seit: 06.06.09
Danke Barbarasch ich werde mir deine Geschichte durchlesen.
Das schlimme ist ich kann und will ihn ihr nicht alleine lassen.
Wenn ich seinen Dad ansehe und diese lieblose umgebung oft hier
kann ich es nicht. Ich glaube seine Familie ist der grund warum er noch nicht ganz Land unter ist. Und ich werde darum kämpfen solange ich noch kraft und liebe habe und auch immer mal wieder dieses zurück bekomme kämpfe ich darum so blöde wie es sich anhört und auch sein mag ich bin noch nicht so weit zu gehen. Ich liebe noch zu sehr. Ich bin Sternzeichen Jungfrau ich lebe im chaos im warsten sinne des Wortes mein Chinesisches Sternszeichen ist der Drache und ob ich will oder nicht er ist stärker wie ich er läasst mich immer wieder aufstehen und kämpfen. Auch wenn es total albern ist von mir zu glauben das er los kommt nur weil er seit Monaten keinen absuluten total absturtz hatte nur Standgas wie er es nennt. Ist es für mich ein Fünkchen Hoffnung. Aber ich bin so froh euch hier zu haben zum schreiben um besser verarbeiten zu können. Ich danke euch auch wenn mich nur ein paar verstehen können was in mir vorgeht.
LG Nachti Sandy


Optionen Suchen


Themenübersicht