Wieviel Alkohol, wenn überhaupt?

14.04.18 09:31 #1
Neues Thema erstellen

Oregano ist offline
Beiträge: 63.731
Seit: 10.01.04
... Ein regelmäßiger Konsum von mehr als 100 Gramm Alkohol pro Woche verkürzt das Leben erheblich, wie ein internationales Forscherkonsortium in der neuesten Ausgabe der Fachzeitschrift “Lancet” veröffentlicht. Wer dauerhaft mehr als zwei Liter Bier oder eine Flasche Wein pro Woche konsumiert, riskiert mehr Schlaganfälle, tödliche Aneurysmen und Herzversagen sowie eine insgesamt höhere Gesamtsterblichkeit.
...
Überraschenderweise fanden die Wissenschaftler keine nennenswerten Unterschiede zwischen Männern und Frauen in der alkoholbedingten Sterblichkeit.

Mit höherem Alkoholkonsum stieg das Risiko für Schlaganfälle, tödliche Aneurysmen und Herzversagen, tödlichen Bluthochdruck und außerdem die Gesamtsterblichkeit. Die Forscher beobachteten allerdings auch in dieser Studie das bekannte Phänomen, dass bei moderatem Alkoholkonsum weniger Herzinfarkte auftraten. Doch insgesamt stellen die Ergebnisse die weitverbreitete Annahme in Frage, dass sich moderates Trinken günstig auf die Sterberate an Herz-Kreislauferkrankungen auswirkt.
...
Derzeit definiert die Deutsche Gesellschaft für Ernährung als gesundheitlich unbedenkliche Obergrenze eine Höchstmenge von 140 g pro Woche für Männer und 70 g für Frauen. In den USA dagegen gelten 196 g pro Woche als Obergrenze, die Briten wiederum raten Männern wie Frauen, wöchentlich nicht mehr als 140 g Alkohol zu sich zu nehmen.

Ein verbreitetes Missverständnis möchte Rudolf Kaaks ausräumen „Die Obergrenze ist kein Ziel, das man mit seinem Trinkverhalten anpeilen sollte. Sie darf keinesfalls als Empfehlung missverstanden werden, wöchentlich diese Alkoholmenge zu konsumieren.“
...
https://idw-online.de/de/news692461

Wieviel Alkohol ist wo drin?:

https://www.kenn-dein-limit.info/wie-viel-ist-drin.html
https://www.tz.de/muenchen/gastronom...g-6998426.html
Alkohol in Lebensmittel

Grüsse,
Oregano

__________________
They tried to bury us. They didn't know we were seeds.

Wieviel Alkohol, wenn überhaupt?

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.697
Seit: 18.03.16
Bei dieser Untersuchung kam heraus, dass 100 g Alkohol pro Woche im Schnitt 1/2 Jahr Lebenszeit kosten. Das entspricht 2,5 l Bier oder 1 l Wein. Mehr Alkohol geht mit entsprechend mehr Verlust an Lebensdauer einher, 200 g Alkohol kosten 1 Jahr etc. Die Kombination mit Tabak und rotem Fleisch sollte man vermeiden, dann wird es richtig teuer (bis zu 14 Jahre Verlust).
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
Wieviel Alkohol, wenn überhaupt?

bestnews ist offline
Beiträge: 6.411
Seit: 21.05.11
Hallo MaxJoy, das mit dem Alkohol verstehe ich ja, aber was ist mit dem roten Fleisch. Im übrigen bin ich der Meinung ; Es geht doch auch immer um die Zubereitung und da wird nie unterschieden! Also rohes Rinderhack ist doch nicht zu vergleichen mit einem gebratenen Steak?

Beste Wünsche!
Claudia

Wieviel Alkohol, wenn überhaupt?

MaxJoy ist offline
Beiträge: 1.697
Seit: 18.03.16
Von Feinheiten bei der Fleischzubereitung weiss ich nichts, das war das Ergebnis einer anderen Untersuchung:

Bis zu 17 Jahre: Alkohol, Tabak und Konsum von Fleisch verkürzen Leben « kleinezeitung.at

Die bösen Drei sollen sogar für 17 Jahre Lebenszeitverkürzung sorgen.
__________________
Alles in Maßen. Erkenne dich selbst.

Wieviel Alkohol, wenn überhaupt?

ullika ist offline
Beiträge: 3.051
Seit: 27.08.13
Zitat von bestnews Beitrag anzeigen
rohes Rinderhack ist doch nicht zu vergleichen mit einem gebratenen Steak?
Wer isst ein Steak ganz durchgebraten?

Ich denke, rotes Fleisch ist nicht nur schädlich, wenn es roh ist, sondern auch wegen der Siglecs und wenn jemand das Fett von Pflanzenfressern wegen der Phytansäure nicht verträgt.

Und bei Alkohol ist es nicht nur die Menge, die schädlich ist, sondern auch wenn die Qualität schlecht ist.
Es werden auch viele Heilkräuter in Schnaps angesetzt, so ein Schnaps ist sicher gesünder als einer mit Aromen, Farbstoffen und viel Zucker.
__________________
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche, nicht durch die Apotheke (Sebastian Kneipp)

Geändert von ullika (14.04.18 um 15:05 Uhr)

Wieviel Alkohol, wenn überhaupt?

bestnews ist offline
Beiträge: 6.411
Seit: 21.05.11
Hallo ullika, ich schrieb nichts von durchgebraten, sondern nur von gebraten!
Meiner Ansicht nach ist es immer auch eine Frage der Menge und Qualität.

Beste Wünsche!
Claudia


Optionen Suchen


Themenübersicht