FAS / Alkohol in Schwangerschaft hat Folgen

14.06.07 13:08 #1
Neues Thema erstellen
FAS / Alkohol in Schwangerschaft hat Folgen

Tara108 ist offline
Beiträge: 14
Seit: 31.07.08
liebe hexe, danke für deine aufbauenden worte. es wird wahrscheinlich keine studien darüber geben, so wird es sein. und egal, welchen arzt ich fragen werde, es kann mir eh keiner eine wirkliche antwort geben.

es ist nur so, dass ich mich irrsinnig über mich selbst ärgere, aber auch darüber, dass wirklich nirgendwo die warnhinweise draufstehen. ich kann sonst nur das beste hoffen u. weiss, dass ich immer nach bestem wissen gehandelt habe.

lg tara

FAS / Alkohol in Schwangerschaft hat Folgen

Hexe ist offline
Beiträge: 3.844
Seit: 13.07.07
liebe Tara,

du musst dich nicht über dich ärgern, du hast nichts verkehrt gemacht!
Diese winzigen Mengen haben deinem Baby keinerlei Schaden zugefügt, da bin ich mir sicher.

Ausserdem tut es deinem Kind nicht gut wenn du dich ärgerst, es spürt das, das weisst du ja. Am wohlsten fühlt sich dein Kind in dir, wenn du dich wohl fühlst und glücklich bist.

Also, den Blick nach vorn, bereite dich entspannt auf die Geburt vor, und freu dich auf dein Kind!

liebe Grüße von hexe

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr
FAS / Alkohol in Schwangerschaft hat Folgen

ADo ist offline
Weiblich ADo
Beiträge: 3.125
Seit: 06.09.04
Hallo,
ich denke auch nicht, dass der Alkohol in den Tropfen schadet. Der Bärlauch dagegen hat ja eine entgiftende Wirkung und ist in Tropfenform wohl potenter, als wenn du den Bärlauch so mal essen würdest.
Hier würde ich sagen, lass die Tropfen weg und ernähre dich weiterhin gesund.
Wenn es deinem Körper mit Bärlauch in "Naturform" zuviel wird, magst du ihn nicht mehr. Nimmst du die hochdosierten Tropfen, kann er nicht rechtzeitig reagieren.

LG
__________________
Niveau ist keine Hautcreme!


Optionen Suchen


Themenübersicht