Antabus

08.09.07 22:31 #1
Neues Thema erstellen

Fix ist offline
Fix
Beiträge: 15
Seit: 28.09.11
Hallo, danke!

ja ich bien ziemlich jung (24). Dem Ernst der Lage bin ich mir von Tag zu Tag mehr bewusst. Aber eben wie gesagt demotiviert und frustriert mich das ganze Studium, die ganze Welt und Zukunft und die Lust ist einfach immer wieder da.

P.S. Ob du die Alkohol-Antabus-Wirkung ein wenig spürst ist das eine (natürlich auch nicht optimal). Ob's unangenehm bis gefährlich ist das andere.
Aber eben ich würde vorsichtig sein bis ganz meiden bei Lebensmitteln, die "aktiv" Alkohol drin haben. Sosse hatte ich auch noch nie Probleme, da ich nicht viel Wein reinkippe und's bis am Ende dann eh kaum bis nichts mehr drin hat.


batmanandreas ist offline
Beiträge: 9
Seit: 10.01.13
Hallo Leute!!! ACHTUNGACHTUNG!!! Finger weg von Antabus, Cambral, ColmeTropfen usw......!!! Diese Mittel können bei gleichzeitiger Einahme von Alkohol bis zum Herzstillstand gegen, ich habs selbst nicht geglaubt und natürlich ausprobiert !!! Ich hatte schon über Monate hinweg die ColmeTropfen jeden Morgen eingenommen und irgendwann kam ich auf die tolle Idee ein leckeres Döschen mir auf zutun!!!??? Nachdem ich die Hälfte ausgetrunken hatte, bekam ich die schlimmsten Erscheinungen wie Atemnot, Herzrasen, Schwindel, Übelkeit und ich wurde ganz blau im Gesicht!!! Meiner damaligen Lebenspartnerin wurde Angst und Bang und hat sofort den Notarzt geholt und hat mir so das Leben gerettet, denn ich wurde bewußtlos und der NA hat mich wiederbeleben müssen, weil sonst könnte ich diesen Beitrag nicht mehr für euch schreiben!!! Also nochmals FINGER WEG davon, es gibt andere Mittel auch die nicht solche Nebenwirkugen haben!!! glg an alle die meinen Beitrag lesen und natürlich auch an die Redaktion!!!

Bei Alkoholsucht kann Hypnosetherapie hilfreich sein

Wenn man wirklich aufhören möchte zu trinken, dann ist die aufdeckende Hypnosetherapie eines der effektivsten Instrumente, diesen Wunsch Realität werden zu lassen. Sie wirkt da, wo die Sucht entstanden ist, nämlich im Unterbewusstsein.

Wenn erst einmal die emotionale Ursache für das Suchtverhalten aufgefunden und neutralisiert wurde, kann der Mensch wieder suchtfrei leben. Aber wie erwähnt muss der Wunsch nach Veränderung vorhanden sein. Niemand kann mit Hypnose dazu gezwungen werden, etwas zu tun, was er selber nicht wirklich möchte.
mehr

Fix ist offline
Fix
Beiträge: 15
Seit: 28.09.11
Hallo batmanandreas

Ich wollte eigentlich schon lange antworten.

Ich weiss ja nicht, inwierfern du aufgeklärt bzw. informiert wurdest. Aber genau das ist ja der Sinn von z.B. Antabus! Colme-Tropfen kenne ich nicht.
Campral hat keine schlimmen Wirkungen mit Alkohol, das soll nur gegen die Lust helfen.
Und die von dir beschriebenen Wirkungen sind nicht die Nebenwirkungen sondern die gewünschte Wirkung. denn du wirst, wenn du dieses Medikament nimmst, ziemlich sicher keinen Tropen mehr trinken nach der gemachten Erfahrung.....
Aber diese anderen Mittel ohne diese "Nebenwirkungen" würden mich schon sehr interessieren!

mfg


batmanandreas ist offline
Beiträge: 9
Seit: 10.01.13
Hey Leute !!! Ich bin jetzt schon etwas länger trocken und muss ganz ehrlich sagen, das ich mit z.B. Mon Cherry oder Milka Tender kein Problem mehr habe oder mit "Sossen" wo was drin ist, ich schmecke zwar den wein heraus, aber ich flippe nicht gleich aus so wie es noch von einiger Zeit war!!! Man(n) sollte aber trotzdem vorsichtig sein, denn der Sch.... kann auch nach hinten los gehen!!!glg euer batmanandreas


Moringaflower ist offline
Gesperrt
Beiträge: 53
Seit: 17.02.16
Hallo,

erstmal Willkommen im Club. Meine das nicht sarkastisch. Mit Antabus trocken zu werden, dazu hatte ich 1999 noch keine Alternative und auch kein Wissen. Ich hatte nur die Absicht und den Willen, nicht am Alkohol zu verrecken, wie mein Vater, der sich mit Alkohol das Leben nahm, weil er nicht loskam vom Alk.
So wollte ich nicht enden. Deshalb bin ich zu AA getigert und vom ersten Tag an, musste ich nicht mehr Trinken. Das was wohl sowas wie eine Ochsentour, aber ich kann´s nur so und kenne es nicht anders. Zur stationären Entgiftung bin ich auch, mit Null Promille, wollte sehen, was da so abgeht auf einer "Entgiftungsstation". Es war die Hölle und da will ich nicht mehr hin. Das war jetzt kein Ratschlag sondern meine ganz persönliche Erfahrung mit dem Alk und mir. Wenn Du es mit Antabus schaffen kannst, versuche es, es gibt viele Wege des Entzuges, aber nur einen zur Genesung.
Alles Gute Dir,
LG Moringaflower.


Optionen Suchen


Themenübersicht